Quartiersboxen

Quartiersboxen werden an zwei E-Mobilitätsstationen integriert. Die Registrierung erfolgt elektronisch, die Anzeige der Quartiersboxen erfolgt auch über die München SmartCity App. Die Boxen besitzen Tiefkühl-, Kühl- und Raumtemperatur Fächer, welche Unternehmen genauso wie privaten Nutzern zur Verfügung stehen – ob für Lieferservices, Abholungen oder Austausch.

Die Nutzung der Angebote wird erhoben und analysiert. Die Nutzungsdaten werden in anonymisierter und aggregierter Form vom Hintergrundsystem der Quartiersboxen der SmartData Plattform zur Weiterverarbeitung für interne Analysen bereitgestellt. Dabei geht es nicht um Daten einzelner Personen, sondern um die Ermittlung der Nutzerzahlen insgesamt sowie die Länge und Orte der Nutzungen. Daten, die Nutzerinnen und Nutzer zur Bezahlung eingeben, sind dem Projekt Smarter Together nicht zugänglich.

Art der Daten

Dieser Teil des Projekts ist derzeit noch im Aufbau.

Datenklassifizierung

Dieser Teil des Projekts ist derzeit noch im Aufbau.

Was passiert mit den Daten

Dieser Teil des Projekts ist derzeit noch im Aufbau.