Zukünftige Anwendungen

Im Herbst 2018 wurde im Rahmen des Projekts Smarter Together ein zweiter Innovationswettbewerb (“open call”) ausgerufen. Themenschwerpunkte waren “Verkehrszählung” und “Parkplatzdetektion”.

Für das Thema Verkehrszählung wurden zwei Gewinner-Teams durch eine städtische Jury ermittelt:

  • Eluminocity
  • ParkHere in Zusammenarbeit mit Swarco

Für das Thema Parkplatzdetektion wurden auch zwei Gewinner-Teams durch eine städtische Jury ermittelt:

  • Eluminocity
  • Cleverciti in Zusammenarbeit mit Axians und Cisco

Die entsprechenden Vorarbeiten mit den Gewinnern haben im Oktober 2018 begonnen. Voraussichtlich im ersten Quartal 2019 werden in der Limesstr. und in der Bodenseestr. die jeweiligen Sensorlösungen an den intelligenten Lichtmasten installiert.

In der Limesstr. werden sowohl Verkehrszählungen (PKW, LKW, Motorräder, Fahrräder, Fußgänger), als auch eine Parkplatzerfassung umgesetzt.

In der Bodenseestr. wird ausschließlich die Verkehrszählung umgesetzt.

Beide Themen werden zur Erprobung der jeweiligen Technologien und zur Evaluierung möglicher weiterer Einsatzgebiete installiert und über zwei Jahre entsprechend seitens der Landeshauptstadt beobachtet und ausgewertet. Die eingesetzten Sensor-Technologien erlauben es nicht, personenbezogene Daten zu erfassen. Bei der Verkehrszählung werden entsprechende innovative Radarsensoren eingesetzt. Bei der Parkplatzdetektion werden entsprechende optische Sensoren eingesetzt, die ausschließlich die Geo-Positionen von beliebigen Objekten innerhalb der definierten Parkplatzgebiete, jedoch keine Bilder oder Videos erfassen können. Eine Erkennung von KfZ-Kennzeichen oder von individuellen Personenmerkmalen ist somit technisch nicht möglich.